Spende anstelle Firmenpräsente der PETER GROSS BAU, St. INGBERT -Unternehmen spendet € 2000 für soziale Zwecke

vlnr Roland Lindenfelser (P.Gross), M.Walter (FUoKK),K.H. Fix (W.FüsslerBau), Khaled Aly (Bautrans)

"Wir verzichten in diesem Jahr auf Firmenpräsente und spenden dafür für soziale Zwecke". Das war der Tenor, den die Firmengruppe PETER GROSS BAU HOLDING GmbH, St. Ingbert über Ihre regionalen Niederlassungen ihrem Kundenkreis vor den Weihnachtsfest kommuniziert hat.

Peter Gross Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG Karlsruhe und unser Tochterfirmen Wilhelm Füssler Bau GmbH und Bautrans GFR GmbH - 3.000 € an den Verein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e. V
Peter Gross Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG Karlsruhe und unser Tochterfirmen Wilhelm Füssler Bau GmbH und Bautrans GFR GmbH - 3.000 € an den Verein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e. V

Ín 2013 war FUoKK eV Begünstigter einer großen Spende der  Peter Gross Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG Karlsruhe und deren Tochterfirmen Wilhelm Füssler Bau GmbH und Bautrans GFR GmbH - -Am 19. Dezember 2013 fand die Spendenübergebe in der Kinderklinik statt. Herr Michael WALTER, Vorstandsmitglied FUoKK in Vertretung der erkrankten Frau Gudrun SCHÜTTE (Vorstandsvorsitzende FUoKK) war über die Spende hocherfreut - ist sie doch ein sehr guter Baustein für das im 2. Quartal 2014 startende neue Förderprojekt des FUoKK "SPORT und REHABILITATION onkologische erkrankter Kinder".  

vlnr Roland Lindenfelser (P.Gross), M.Walter (FUoKK),K.H. Fix (W.FüsslerBau), Khaled Aly (Bautrans)

Herr Walter berichtete über die verschiedenen Fördertätigkeiten des FUoKK, von denen das im Jahr 2009, nach 7 1/2jähriger intensiver Spendenakquise realisierte Großprojekt "kindgerechter Kernspintomograph" alle an der Front stehenden Vereinsmitglieder teilweise überstark forderte und FUoKK dafür 1,2Mio€ investierte. Aber es ist geschafft - das Gerät arbeitet fulltime zum Nutzen unserer onkologisch erkrankten Patienten. Herr Walter spannte dazu gleich den Bogen zur FUoKK Stiftung, die, so Axel SCHÜTTE, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, alle langfristig angelegten Personalförderprojekte in ihre Bücher genommen hat. Es sind dies: Onkologin, Kunsttherapeutin, Ergotherapeutin und das Palliativprojekt des Regenbogenteams.

Es war ein reger Informationsaustausch, der bei den Spendern unisono in der Feststellung mündete, daß die Förderspende an die richtige Stelle gelangt sei.

Michael Walter und Axel Schütte bedankten sich ganz herzlich für die großzügige und sehr wichige Spende, die ein gutes Startpolster für das neue Förderprojekt darstellt.

Zurück