Katholische Kirchengemeine St. Georg Jockgrim intensiviert Buchaktivitäten - Spende für FUoKK eV in Höhe von € 248

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Besuchern und Buchbestellern für die Unterstützung der von uns ehrenamtlich getragenen Bücherei bedanken. Die diesjährige Buchausstellung  fand nach längerer Pause eine sehr positive Resonanz. Bei vorweihnachtlicher Stimmung wechselte auch so manches Buch unseres Flohmarktes das Regal.

Ebenso wurden bei diesem Anlass der Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V., vertreten durch Frau Knoll, mit einer Spende unserer Kommunionkinder von 2018 unterstützt. Dafür ein herzliches Dankeschön. Auch Frau M. Schulz konnte sich über den Gewinn bei unserem Preisrätsel freuen. Unser Glücksbote und an diesem Tag auch Geburtstags-Kind, Markus Brock, zog das dafür passende Los.

Das Team der KÖB St. Georg Jockgrim (=Katholischen Öffentlichen Bücherei) sich nochmals bei allen Gästen bedanken und freut sich schon jetzt auf die nächste Buchausstellung im Frühjahr 2019 (=offizieller Textbeitrag von St. Georg)

Bei der Spendenübergabe tat sich seitens der Kommunionkinder die Frage auf, wie wird das Thema "Kommunion" bei den kranken Kindern gehandhabt. Das wird natürlich vom Krankheitsverlauf stark beeinflußt. Auf der Station haben wir einen Klinikseelsorger, der solche Themen mit den kleinen Patienten bespricht - es ist vielfach so, dass die Kinder erst den Wiedergenesungsprozeß hinter sich bringen sollen und dann mit frohem Mut dann halt erst ein Jahr später das Fest der 1. hl. Kommunion feiern werden. Die örtlichen Kommunionkinder haben deshalb beschlossen, denen eine Freude zu machen, die ihre Kommunion in diesem Jahr noch nicht feiern können.

Dafür bedankt sich Vorstand FUoKK ganz herzlich und hofft, daß die ehrenamtlich geführte Bücherei nunmehr im Ort eine gute Resonanz hat und viele Besucher dort ihre bevorzugte Literatur finden und so immer wieder ein "Euro" für die gute Sache übrig haben. Mit der Spende von € 248,-, die die Vorstände Admira KNOLL und Stephan ZASTROW gerne entgegennahmen, stabilisiert der Verein die vielen bestehenden Förderprojekte.

Zurück