Spende statt „Blumenmeer“ Haartreff Iris spendet € 1240,-

Iris Schindler (Mitte mit Scheck) und Team sowie Stephan Zastrow, 2. Vorstand des FUoKK. Dahinter Ortsvorsteher Achim Weinbrecht, CDU-Fraktionsvorsitzender Karsten Lamprecht, davor Grünen-Fraktionsvorsitzende Dr. Dorothea Hansis, SPD-Fraktionsvorsitzende

Spende statt „Blumenmeer“

Zum 10-jährigen Jubiläum wurden im Haartreff Iris Spenden in Höhe von 1.240 Euro für krebskranke Kinder gesammelt.

Nein, ein Blumenmeer, wie bei der Eröffnung 2008 wollte sie zum 10-jährigen Betriebsjubiläum nicht wiederhaben – da war sich Iris Schindler, Inhaberin vom Haartreff Iris in der Welschneureuter Straße 11, sicher.
Stattdessen ging nun eine Spende an den Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik (FUoKK e.V.).

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens war das Friseurgeschäft umgebaut worden. „Zur Wiedereröffnung am 18. August 2018 haben wir eine Spendenaktion für krebskranke Kinder gemacht“, berichtet Iris Schindler. Zusammengekommen sind dabei 1.240 €, die am 8. November 2018 im Beisein von Ortsvorsteher Achim Weinbrecht sowie den Fraktionsvorsitzenden des Neureuter Ortschaftsrates Karsten Lamprecht (CDU), Barbara Rohrhuber (SPD), Dr. Dorothea Hansis (Grüne) sowie Dieter König (FDP) an den 2. Vorstand des FUoKK e.V., Stephan Zastrow, in Form eines überdimensionalen Schecks überreicht wurde.

 

Es sei eine „richtig schöne Aktion“ war Zastrow begeistert. Er verriet auch, in welches Projekt die Spende einfließt: „Im November wurde mit der Klinikleitung vorbesprochen, auf der onkologischen Station eine zentrale Monitorüberwachung einzurichten, die mit einem enormen Mitteleinsatz verbunden ist“. 

Der Förderverein besteht seit nahezu 30 Jahren. Darin engagieren sich zumeist Eltern, Verwandte und Bekannte von betroffenen Kindern, auch ehemalige Patienten, Interessierte und Firmen. Die Mittel fließen ausschließlich der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe zu. Durch Öffentlichkeitsarbeit und sonstigen Aktivitäten könne der Verein das Interesse an seinen Zielen in der Bevölkerung kräftigen und immer erneut wecken.

Ortsvorsteher Achim Weinbrecht freute sich natürlich auch über die Spende der Neureuterin und betonte, es sei für einen kleinen Betrieb eine stolze Leistung, eine solche Spende zusammenzubringen. Er hoffe, dies finde Nachahmer. Auch die Anwesenheit der Fraktionsvorsitzenden spiegele die Wertschätzung wider. Er dankte, auch im Namen des Ortschaftsrates, sehr dafür.

Mit dabei war auch Oliver Pasternak von Rainer Scharinger & Friends, die den Kontakt zum FUoKK e.V. vermittelt hatten. Er erläuterte das Ziel der Initiatoren um den ehemaligen Profifußballspieler Rainer Scharinger: „Manche Menschen müssen ein Leben führen, das durch Krankheit, Mangel, Ausgrenzung oder Benachteiligung geprägt ist! Das Leben hat eben auch seine „Schattenseiten“ und manchmal beinhaltet es eine „Negativspirale“! Wir wollen uns nicht mit dieser oft traurigen, ausweglosen Realität vieler Betroffener abfinden und haben beschlossen, etwas dagegen bzw. dafür zu tun, dass diese Menschen wieder Freude und Spaß haben, eine Perspektive sehen und neuen Mut und Vertrauen spüren! Darum haben wir uns zusammengetan, um uns ehrenamtlich für verschiedene Organisationen zu engagieren! Wir gründeten das Team „Rainer Scharinger & Friends„. Dabei sind wir natürlich immer auf die Mithilfe vieler Menschen angewiesen, die unsere Benefiz-Veranstaltungen in verschiedenster Weise unterstützen!“

Pasternak brachte auch die gelbe Spendenbox der Initiative mit, die bei den diversen Spendensammlungen zur Verfügung gestellt wird. Natürlich ist es im Haartreff Iris in der Welschneureuter Straße 11 auch künftig möglich, für den FUoKK e.V. zu spenden!

Foto: © Susann C. Schwarz

txt: Iris

Zurück