SEW BENEFIZRADLER starten am 15. Juli 2017 zu ihrer 19. Benefizradtour nach ANTWERPEN und BRÜSSEL

Die SEW Benefizradler sind startklar für den 15. Juli 2017 mit den Zielen Antwerpen und Brüssel.

An diesem Morgen brechen die SEW Benefizradler C. Richling, M. Beyer und R. Haßfeld zu ihrer 19. Benefizradtour auf, die sie in diesem Jahr nach Belgien führt.

Die SEW Radler legen in diesem Jahr noch einen Zahn zu, wenn sie zum Start vor dem Rathaus in Bad-Schönborn-Mingolsheim wieder von einer immer größer werdenden  "Fangemeinde" auf ihre Tour verabschiedet werden. Die Herren Bürgermeister beider Gemeinden betonen die Sinnhaftigkeit dieses tollen Engagements, dessen Gesamterlös für die Förderzwecke des FUoKK bestimmt ist. Die Geschäftsführung, der Betriebsrat und etliche Mitarbeiter der Fa. SEW drücken den dreien alle Daumen für eine gute und unfallfreie Fahrt. Die Familien sorgen alljährlich für einen netten "Morgensnack"; und so warten alle gespannt auf die Tourübersicht, die von R. HASSFELD, wie immier, in einer humorvollen Weise erläutert wird.

Die Radler engagieren sich in diesem Jahr für das FUoKK- Projekt "Telemedizinische Kooperation" mit der Uniklinik Freiburg .ein Projekt zur schnelleren Zusammenarbeit und Verbesserung der Reaktionsschnelligkeit der Ärzte und allen Mitarbeitenden der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe und des Universitätsklinikums Freiburg, was eine enorme medizinische Unterstützung darstellt. So können dringende Fälle schnell und unkompliziert zwischen den Standorten in sog. interdisziplinären Tumorkonferenzen kommuniziert und diskutiert und so den Kindern schneller geholfen werden.

FUoKK- Vorstand wünscht den Radlern eine guten Tourverlauf und übergibt jedem Fahrer -wie immer- gegen eine evtl. nachlassende Ausdauer ein entsprechendes "DOPING- PÄCKCHEN" - Viel Glück



SEW Radler 2016 - Start ins Montafon

Zurück