Erfolgreicher „Spendenmarathon 2012" - 7 000 Euro für krebskranke Kinder

vl: Prof.Dr.Kühr, Prof.Dr.Hansis, G.Schütte, M.Heimann (FUoKK), Marco Koch (Veranstalter) T.Ehlgötz, M.Walter

(awe), .Mit aus Funk und Fernsehen bekannten Schla­gersängern, einer Flamenco-Show, Modenschau und anderen High-lights verwöhnte der zweite „Spen­denmarathon" auf der MS Karlsru­he im Oktober des vergangenen Jahres nicht nur rund 250 Gäste, sondern erbrachte gleichzeitig stolze 7 000 Euro an Spenden.

Das Geld kommt wie bei der ers­ten Aktion 2011 dem Förderverein zur Unterstützung der onkologi­schen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe (FUoKK) zu Gute.

Initiator und Veranstalter des Marathons unter dem Motto „Schau nicht weg!" ist der Sänger, Musiker und Feuerwehrmann Marco Koch, der gemeinsam mit Stadtrat Thors­ten Ehigötz einen Scheck über 5 000 Euro sowie über weitere 2 000 Euro aus der Veranstaltung, am 24. März 2013, in der Kinderklinik an FUoKK-Vorstandsvorsitzende Gudrun Schütte und Vorstandsmitglied Michael Heimann überreichte. Thorsten Ehlgötz, der ne­ben  Ingo Wellenreuther die Schirmherrschaft übernahm, hatte es wie angekündigt tatsächlich geschafft, 5 000 Euro an Spenden bei Unternehmen zu sammeln. Dafür sagte ihm Koch ebenso Dank wie Mitorganisator Michael Walter vom FUoKK-Vorstand sowie den zahlreichen Sponsoren, die zum guten Gelingen des Events beige­tragen haben.

Ehlgötz zollte der Arbeit des För­dervereins höchste Anerkennung und hob das große Engagement von Koch hervor. Alleine schon die Vorbereitungen seien für alle Be­teiligten sehr fordernd gewesen, betonte auch Gudrun Schütte, die die Spende mit großem Dank ent­gegennahm.

vl: Prof.Dr.Kühr, Prof.Dr.Hansis, G.Schütte, M.Heimann (FUoKK), Marco Koch (Veranstalter) T.Ehlgötz, M.Walter

Das Geld wird der palliativen am­bulanten Versorgung schwerst­kranker Kinder zufließen - ein vom FUoKK initiiertes und finanziertes Dauerprojekt. Lob und Dank für die wertvolle Unterstützung des FUoKK gab es ebenso von Kinder­klinikleiter Joachim Kür und Klinik­geschäftsführer Martin Hansis.

Für Koch ist die Bezeichnung „Marathon" Konzept. So wird er sein soziales Engagement bei der Aktion „Schau nicht weg!", für das auch seine neueste CD „Kinder im Regen" steht, mit Herzblut bei ver­schiedenen Anlässen weiterführen und ist bereits mitten in der Vorbe­reitung für die Neuauflage des „Spendenmarathons 2013". Der wird diesmal im Oktober im „Badi­schen Brauhaus" stattfinden.

Zurück