Eine gigantische Veranstaltung- 20000 Besucher beim 12. Oktoberfest der Automeile Husarenlager

Bild: Die bewährte Feuerwehrtruppe aus Graben- Neudorf, die seit vielen Jahren den Kindern "echten" Feuerwehralltag demonstrierten

Am Samstag, 27.09.2014 hat die neue Wirtschafts- Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz um 11 Uhr mit dem obligatorischen Faßanstich, zusammen mit Hermann BRENK (GF Autohaus BRENK) und Christian Pawletta (GF Autohaus KUHN), das 12. Oktoberfest der Automeile Husarenlager eröffnet. 

Bei hervorragenden Wetterverhältnissen (..."Das tolle Wetter hat uns voll in die Karten gespielt" - resümierte Michael WALTER (GF Volvo Zentrum Geisser) an beiden Veranstaltungstagen strömten die Besucher zu einem Oktoberfest voller Attraktionen für alt und jung; besonders die Kinder hat es zu der von der Fa.PRO- SERV betreuten SPIELSTRASSE hingezogen, wie überhaupt in jeder Ecke des Festes viele Stationen "für Kinder" errichtet waren.   

 

Bild: Die bewährte Feuerwehrtruppe aus Graben- Neudorf, die seit vielen Jahren den Kindern "echten" Feuerwehralltag demonstrierten

Zum Oktoberfest gehört traditionell die "Große Tombola" bei der Sandra ARDEN aus Karlsruhe das buchstäblich große Los zog und einen noch am Haken eines großen Autokrans hängenden CITROEN C 3 gewann. Auch Matthias Muselewski aus Karlsruhe freute sich über seinen 2. Preis - ein hochwertiges Damenfahrrad.

Gewinner war wiederholt unser Förderverein- Wir erhalten den kompletten Erlös der Veranstaltung. Schon am Samstag, übergab Michael FINK (GF Pro SERV) an Gudrun SCHÜTTE (Vorstand FUoKK eV) einen großen Spendenscheck ü/€ 5000,-- aus der sportlichen Veranstaltung "Erkundigung des Paminaweges" wo für ein Teilnehmerfeld von 60 Tadlern pro gef. km € 2,-- in die Spendenkasse wanderten und dem FUoKK eV für sein neuestes Projekt "SPORT + REHABILITATION FÜR KREBSKRANKE KINDER" zur Verfügung gestellt wurden. Das Projekt startet ab Oktober 2014.

Michael Walter zog eine zufriedenstellende Bilanz und gab seiner Freue Ausdruck, daß alle Beteiligten im Husarenlager sehr gut zusammengearbeitet und dafür durch die zahlreichen Festbesucher belohnt wurden.

Wir berichten weiter ...

Zurück