GALA zum 100 jährigen Bestehen des Schloßhotels - Spende ü/€ 2000 an FUoKK eV

Modeschauen mit Kleidern aus den 1920ern und 1950er Jahren gehörten zum Festprogramm bei der Gala anlässlich des 100jährigen Bestehens des Schlosshotels Karlsruhe

Karlsruhe (dnw). Erstklassige Gastronomie und Hotellerie, kulinarische Spitze und Tradition – diese Begriffe verbindet man seit 100 Jahren mit dem Schlosshotel Karlsruhe. Am vergangenen Freitag fand die große Jubiläumsgala im Spiegelsaal des Karlsruher Traditionshotels statt, zu der rund 90 geladene Gäste dem Schlosshotel ihre Aufwartung machten.

Einst logierten hier Gina Lollobrigida, Sophia Loren und Rock Hudson, als sie zu den Bambi-Verleihungen in Karlsruhe weilten. Im Rahmen der jüngsten Festlichkeiten empfing Hoteldirektor Patric Barth neben den vielen Stammgästen, Vertretern der ansässigen Clubs und Vereine und Partnern des Hotels auch den Geschäftsführer der Besitz- und Betreibergesellschaft des Schlosshotels Bernd Mäser von der LFPI Hotels Management Deutschland GmbH aus Köln, Klaus Hoffmann von der Karlsruher Tourismus GmbH, Gerd Stracke stellvertretend für die IHK Karlsruhe, Waldemar Fretz und Hans-Christoph Bruß von der DEHOGA Karlsruhe sowie Geschäftsführer der Metro Cash & Carry Deutschland GmbH – Karlsruhe Peter Knoll.

Modeschauen mit Kleidern aus den 1920ern und 1950er Jahren gehörten zum Festprogramm bei der Gala anlässlich des 100jährigen Bestehens des Schlosshotels Karlsruhe

Jubiläumsgala Schlosshotel Karlsruhe
Zur Eröffnung des Festakts begrüßte Hoteldirektor Barth seine zahlreich erschienenen Gäste. Im Anschluss sprachen Bernd Mäser, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe Gerd Stracke, Waldemar Fretz von der DEHOGA Karlsruhe und Klaus Hoffmann von der Karlsruher Tourismus GmbH über die jüngste Vergangenheit, die nahe Zukunft und die Bedeutung des Schlosshotels für Karlsruhe: die französische LFPI-Gruppe, die das Traditionshotel vor knapp zwei Jahren übernommen hatte, sicherte im Mai dieses Jahres eine Investition in Höhe von 2,5 Millionen Euro zur Renovierung der Immobilie zu. Der französische Investor hält die Tradition des Schlosshotels hoch und legt großen Wert darauf, dass Name, Haus und Hotelbetrieb inklusive Belegschaft erhalten bleiben. Nicht nur für den Tourismus in Karlsruhe ist das Schlosshotel wichtig, sondern auch für die Zukunft der Gastronomie und Hotellerie: Derzeit machen jeweils sechs Köche und Hotelfachleute ihre Ausbildung im Traditionshaus.
                                   tl_files/fuokk/aktionen/100 J Schlosshotel.jpg
Der gesamte Abend stand ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums: Während des Fünf-Gänge-Jubiläumsmenüs der „Klassiker aus 100 Jahren Schlosshotel Kulinarik“ wurden die Gäste durch die Darbietungen der Karlsruher Kunstagentur „Bel Etage“ unterhalten, die neben kleinen schauspielerischen Einlagen zwei historische Modenschauen aus den Jahren 1914 und 1950 vorführten. Für die Dauer eines Rundgangs durch die neun Festtische versetzten neun Models den glamourösen Spiegelsaal zurück in frühere Zeiten. Sängerin Ingrid Fuhs aus Philippsburg versprühte mit ihrer Interpretation mehrerer Lieder von Zarah Leander und Marlene Dietrich auch musikalisch den Flair der 1940er Jahre.

Zum Ende des Festakts wurde der stattliche Betrag von 2.000 Euro an den Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe gespendet. Den krönenden Abschluss bildeten die Eröffnung des Dessertbuffets und der Anschnitt der großen Jubiläumstorte. Unter der Leitung der hauseigenen Konditorin entstand in mehreren Stunden Arbeit und aus zwei Kilogramm Marzipan, vier Kilogramm Mehl, einem halben Kilogramm Zucker und 60 Eiern die mit dem Bild des Schlosshotels geschmückte Biskuittorte.

Text + Bild: dnw

Zurück