Familie ERTNER übergibt erneut eine große Spende ü/€ 4000.- an FUoKK, für dessen Neuprojekt. Gesamtspendensumme überschritt € 100.000,-

vlnr A.STÜBER (FUoKK) Dr.A.LEIPOLD (S 24) M.ERTNER, G.SCHÜTTE (FUoKK), J.ERTNER

Am 18. Januar 2016 besuchten die unermüdlichen Flohmarktbetreiber Margot + Jürgen ERTNER die onkologische Station S 24 der Kinderklinik Karlsruhe, um den FUoKK Vertretern, GUDRUN SCHÜTTE und ANTON STÜBER erneut eine große Spende in Höhe von €4000,-- zu übergeben. Frau ERTNER betonte, daß sie heuer im 18. Jahr Flohmärkte veranstalteten, wenngleich die Genehmigungen dafür immer schwieriger zu erhalten seien und teilweise auf neue Standplätze ausgewichen werden müsse. Dennoch gelang es, in 2015 die magische Spendensumme von insgesamt € 100.000,- zu übertreffen.

Familie Ertner hat sich mit ihren vielen Standplätzen bereits einen sehr guten Namen gemacht, sodaß sie von ihrer Kundschaft großteils auch an den neuen

Standplätzen aufgesucht wird. Dennoch wäre es schön, wenn sich gut frequentierte Betriebe bereiterklären könnten, samstags einem Flohmarktbetrieb zuzustimmen, ergänzte Jürgen ERTNER.

Familie ERTNER gibt sich alle Mühe, auch in 2016 ihre Aktivitäten, mit viel schöner, guterhaltener und wertvoller Flohmarktware fortzusetzen. GUDRUN SCHÜTTE versprach eine mithelfende Unterstützung bei behördlichen Genehmigungsanfragen und bei Unternehmen.

Die neuerliche Spende wird für das Neuprojekt des FUoKK eV, einem Geschwisterbegegnungsraum eingesetzt. Dieser Raum schließt unmittelbar an die onkologische Station an und wird voraussichtlich Ende des I. Quart. 2016 zur Verfügung stehen.

GUDRUN SCHÜTTE bedankte sich bei Fam. ERTNER für ihr "Allwetterengagement“ und hofft, daß sich für 2016 doch die Genehmigung für die eine oder andere neue und lukrative Flohmarktstandfläche erreichen läßt.

txt+Bild: ase 

Zurück