Familientag bei Fa. LINHARDT in Hambrücken ergabe tolle Spendensumme für FUoKK eV

Scheckübergabe: vlnr Horst Soder, Betriebsleiter Linhardt Hambrücken, Gudrun Schütte, Jörg Ludwig und Jochen Ahl

Am 12. November  2012 übergaben Horst Soder, Betriebsleiter der Firma Linhardt in Hambrücken, Betriebsratsvorsitzender Jörg Ludwig und Jochen Ahl eine Spende in Höhe von 1.350 € an Gudrun Schütte, Vorstandsvorsitzende des FUoKK eV.

Die Spende der Firma Linhardt ist der Erlös des Familientages, der im September stattfand und kam damit direkt von der Belegschaft. Bestandteil dieses Familientages für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war neben dem Themenschwerpunkt Gesundheit auch ein Infostand des Fördervereins. Die Bewirtung war von den Hambrigger Jungs `06 e.V. übernommen worden, deren Vorsitzender Jochen Ahl ist. Schnell war man sich darüber einig, den Erlös aus der Bewirtung dem Förderverein zugutekommen zu lassen. Auch diese Spende kommt nun, wie alle anderen Geldmittel des Fördervereins auch, direkt der Finanzierung und dem Ausbau der onkologischen Kinderklinik zugute.

Sowohl Betriebsleiter Horst Soder als auch der Vereinsvorsitzende Jochen Ahl zeigten sich begeistert davon, wie viel der Verein schon bewirkt hat und freuten sich sehr darüber, dass man nun zur Finanzierung beitragen konnte.

 

Scheckübergabe: vlnr Horst Soder, Betriebsleiter Linhardt Hambrücken, Gudrun Schütte, Jörg Ludwig und Jochen Ahl

Linhardt & Co. GmbH verpackt alles, was schön und gesund macht, lange halten soll oder teuer ist. Der Hersteller von Tuben aus Metall und Kunststoff, Dosen und Kartuschen gehört heute weltweit zu den Topanbietern der Branche. Linhardt beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter, allein 250 davon in Hambrücken und ist mit Abstand der größte Arbeitgeber in der Lußhardtgemeinde. Jährlich werden über 180 Mio. Kunststoff- und Multiflextuben produziert. Ob beim eincremen, beim herzhaften vespern oder beim Zähne putzen – meistens hält man dabei eine Tube aus Hambrücken in den Händen. Weitere Informationen unter www.linhardt.com.

Gudrun Schütte bedankte sich bei den Herren SODER, LUDWIG und AHL in der Kinderklinik in Karlsruhe. Gerne hätte Frau Schütte den Herren auch einen Kurzbesuch in der Station S 24 ermöglicht; die allgemeine Gesundheitslage der kleinen Patienten ließ zu diesem Termin ein Stationsbesuch leider nicht zu. Es ist aber versprochen, daß die Herren der  Station und das Wirken des FUoKK, zu einem späteren Zeitpunkt einen Besuch abstatten. nbsp]

Zurück