Tolle SPENDE der Graf Hardenberg- Gruppe für schwerstkranke Kinder

Übergabe (v.l.): D. Hauser (Audi-Zentrum) G.Schütte (FUoKK), C. Welling (VW Zentrum), V.Brecht (Graf Hardenberg Bruchsal)

Freude und Dank waren groß, bei Gudrun Schütte, als ihr im Audi Zentrum Karlsruhe dessen Geschäftsführer Dieter Hauser sowie seine Kollegen Christian Welling vom Volkswagen- Zentrum Karlsruhe sowie Volker Brecht von Graf Hardenberg Bruchsal, im Namen der Graf Hardenberg-Gruppe, einen Scheck über 1 500 Euro zuguns­ten des Fördervereins zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe (FUoKK) überreichten.

„Eine tolle Aktion, erinnerte sich die FUoKK-Vorstandsvorsitzende und lobte damit die sehr gelungene Kooperation des Fördervereins und der Graf Hardenberg-Gruppe beim alljährlichen vorweihnachtlichen Kundenevent im Schwarzwald. Die Gruppe hatte den Förderverein dazu eingeladen und den über Spenden zusammen gekommenen Betrag am Ende noch aufgerundet. Wie Gudrun Schütte hervorhob, sei bei der Veranstaltung auch das Interesse an der Arbeit des Vereins zum Wohl schwerstkranker Kinder sehr groß gewesen

Übergabe (v.l.): D. Hauser (Audi-Zentrum) G.Schütte (FUoKK), C. Welling (VW Zentrum), V.Brecht (Graf Hardenberg Bruchsal)

Die Spende fließt in ein mobiles Ultraschallgerät, das für rd. € 90 Tsd. komplett -auch durch viele kleinere Zuwendungen- über den Verein angeschafft wird. Seit Langem, so G. Schütte, unterstützen wir tatkräftig die onkologische Abteilung mit Anschaffungen und Projekten, die den normalen Etat der Klinik überschreiten würden und nur durch Spenden verwirklicht werden können. Die Graf Hardenberg-Gruppe hatte slch innerhalb ihres, so Dieter Hauser, „regional bodenhaftige“ und stark auf Kinder und Juqendliche fokussierten sozialen Enqaqements mit Spendenaktionen auch bereits mehrfach für unseren Förderverein eingesetzt.

Nach der sehr aufwändigen Spendensammlung für den längst sehr hilfreich arbeitenden kindgerechten Kernspintomografen hatte der FUoKK als neues und weiterlaufend finanziertes Großprojekt, eine „mobile Einsatzgruppe (Regenbogenteam) zur Versorgung schwerstkranker 'Kinder zu Hause“ ermöglicht. Da das folgende mobile Ultraschallgerät als Sahnehäubchen der Diagnostik der Klinik schon bestellt und nahezu voll finanziert ist, laufen bereits die Planungen für ein neues FUoKK-Vorhaben. (Txt: a werner, Bild: ase)

Zurück