IKG Spedition aus Baden-Baden: Spende statt Weihnachtsfeier

title="Den Artikel lesen: IKG Spedition aus Baden-Baden: Spende statt Weihnachtsfeier">
Kristina Kaiser (links) überreichte Admira Knoll den Spendenscheck in den Ettlinger FUoKK-Räumlichkeiten. Foto: Peter Knoll

Die IKG Spedition GmbH ist seit über 18 Jahren ein zuverlässiger Logistikpartner für den Güterverkehr auf dem gesamten EU-Markt, Osteuropa und Russland. Die Servicepalette reicht von Logistik und Lagerhaltung über nationale und internationale Transporte, Express- und Projekttransporte, Zollservice und Versicherung bis hin zu See- und Luftfracht. Dass die Verantwortlichen und Mitarbeiter des Baden-Badener Unternehmens ein großes Herz für an Krebs erkrankte Kinder haben, bewiesen sie in diesem Jahr aufs Neue. Nachdem die Spedition bereits 2020 einen großzügigen Betrag an den FUoKK gespendet hatte, durfte sich der Förderverein in diesem Jahr über 1.000 Euro freuen.

Geld wird für die Anschaffung von iPods verwendet

"Da aufgrund der pandemischen Lage auch heuer wieder keine größeren Weihnachtsfeiern stattfinden konnten, haben wir uns geschlossen dafür entschieden einen bestimmten Betrag an den FUoKK zu spenden", erklärte Kristina Kaiser von der IKG-Geschäftsführung anlässlich der Spendenübergabe am 13. Dezember im Ettlinger FUoKK-Büro. "Aber selbst wenn Feiern möglich gewesen wären, hätten wir dem Förderverein ganz sicher wieder mit einem vorweihnachtlichen Geschenk in Form eines Schecks bedacht", ergänzte Kaiser, die von der FUoKK-Vorsitzenden Admira Knoll im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins mitgeteilt bekam, dass die Summe für die Anschaffung von iPods verwendet wird.

Zurück