LINDA-Apotheker Matthias Burgert spendet Masken-Geld

title="Den Artikel lesen: LINDA-Apotheker Matthias Burgert spendet Masken-Geld">
Für Claudia und Matthias Burgert ist der FUoKK eine Herzensangelegenheit. Foto: Admira Knoll

Den Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe bezeichnet Matthias Burgert, Inhaber der LINDA-Apotheke am Ludwigsplatz, als eine „absolute Herzensangelegenheit“. „Ich bin sehr dankbar dafür, dass meine Frau Claudia und ich drei gesunde Kinder haben, die mittlerweile erwachsen sind. Daher engagiere ich mich gerne und mit vollem Einsatz für den FUoKK“, erläutert der sympathische Apotheker, der dem Stiftungsrat des Fördervereins seit dessen Gründung im Jahr 2003 angehört.

Am 18. März nun haben Claudia und Matthias Burgert der FUoKK-Vorsitzenden Admira Knoll einen Spendenscheck in Höhe von 622,71 Euro übergeben. Sechs Wochen hat der eingefleischte KSC-Fan, der im Übrigen seit 1990 KSC-Team-Apotheker ist, die Gebühr in Höhe von zwei Euro, die seine Kunden für den Erhalt von FFP2-Masken als Eigenanteil leisten müssen, für den guten Zweck gesammelt. „Meine Frau und ich sowie das gesamte Team unserer LINDA-Apotheke freuen uns sehr, dass wir mit diesem Geld den erkrankten Kindern und deren Familien ein kleines Stück helfen können“, sagte Matthias Burgert bei der Spendenübergabe.

Zurück