1. Benefiz-Spendenlauf von "Rainer Scharinger & Friends" erlöst 17.013,71 Euro für FUoKK

Das Motto des Benefiz-Spendenlaufs von "Rainer Scharinger & Friends" lautete "Laufen. Gutes tun. Gemeinsam."
Selbstverständlich ließ sich auch der FV Alemannia Bruchhausen nicht lumpen und beteiligte sich am Spendenlauf. Foto: pr

Die Corona-Pandemie ging mit vielen Veränderungen und Entbehrungen einher, die den gesamten Alltag betrafen, beziehungsweise immer noch betreffen. So auch das Benefizprojekt des ehemaligen Fußballprofis und KSC-Trainers Rainer Scharinger „Rainer Scharinger & Friends“. „Zahlreiche sportliche Veranstaltungen für die gute Sache mussten wir entweder ins kommende Jahr verschieben, oder sogar ganz absagen“, erklärt der 53-Jährige.

Mit den Wochen der Tatenlosigkeit wuchs bei Scharinger auch die Ungeduld, und er überlegte sich, was er tun könne, um Menschen in Not zu helfen. Gemeinsam mit Marathonläufer Ronald Zaisser hatte er die Idee eines Benefiz-Spendenlaufs, den es vorher in dieser Form wohl noch nicht gegeben hat. „Da die gesetzlich vorgeschriebenen Corona-Hygienemaßnahmen berücksichtigt werden mussten, gab es im Vorfeld einiges zu beachten“, verriet der Fußballlehrer, dessen Hauptmotiv es war, den Menschen Perspektiven aufzuzeigen, dass man trotz der Umstände Gutes tun kann.

Der Startschuss für den ersten Benefiz-Spendenlauf von „Rainer Scharinger & Friends“ mit dem Ziel Mutschelbach, fiel am 18. Juli um 9 Uhr in Neuburgweier. Während Zaisser die rund 42 Kilometer lange Strecke in circa sechs Stunden laufend bewältigte, begleitete ihn Scharinger zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto. Unterwegs statteten die beiden Initiatoren des Laufs zehn Fußballvereinen in der Region einen Besuch ab. Ein paar Mitglieder jedes Clubs begleiteten Scharinger und Zaisser jeweils bis zum nächsten Verein. „So sind wir insgesamt auf zehn Etappen gekommen“, sagte Scharinger, der im Vorfeld des Laufs sein umfangreiches Netzwerk aktiviert und für jeden Verein Sponsoren und Spenden akquiriert hatte.
Letztlich haben sich die Mühen der Vorbereitung voll ausgezahlt. „Ich freue mich unglaublich, dass wir mit einem Betrag in Höhe von 17.013,71 Euro ein wahrlich sensationelles Ergebnis erzielt haben, mit dem wir im Vorfeld nicht gerechnet haben“, jubelten Rainer Scharinger und Ronald Zaisser am Ende eines anstrengenden aber extrem erfolgreichen Tages.

Weitere Infos finden Interessierte auf der Seite www.scharinger-friends.de im Internet.

Zurück