"The Beathovens" verzichten zugunsten des FUoKK auf Gage

title="Den Artikel lesen: "The Beathovens" verzichten zugunsten des FUoKK auf Gage">
"The Beathovens"-Gitarrist Uwe Engelhardt übergab den Spendenscheck an Admira Knoll. Foto: Peter Knoll

Die Oldies-Band "The Beathovens" vereint fast 200 Jahre musikalische Erfahrung. Wenn die sechs Jungs aus dem Raum Bühl, Ettlingen, Rastatt und Karlsruhe die Bühne betreten, darf sich ihr Publikum vornehmlich auf musikalische Meilensteine der 60er- und 70er-Jahre freuen. Auf dem Programm stehen unter anderem Songs der "Beatles", "Eagles", "Bee Gees", "Beach Boys" oder "The Tremeloes". Aber auch Klassiker von Elvis werden regelmäßig zum Besten gegeben.

Das dürfte auch beim Pensionärsfest des Polizeireviers Oststadt Karlsruhe am 7. Mai bei der ESG Frankonia der Fall gewesen sein. Anstatt von den ehemaligen Gesetzesdienern eine Gage zu verlangen, ließen Jürgen Bartelmäs, Uwe Engelhardt, Peter van Herwijnen, Klaus Ortloff, Willi Seifermann und Norbert Zilly lieber den Hut für den guten Zweck - sprich für den FUoKK - kreisen. So durften sich letztlich nicht nur die Pensionäre über einen rundum gelungenen Abend mit bester musikalischer Unterhaltung, sondern der FUoKK auch über einen Spendenbetrag in Höhe von 550 Euro freuen.

Überreicht wurde der obligatorische Scheck am 9. Mai in der FUoKK-Geschäftsstelle in Ettlingen von dem aus Ettlingen stammenden Gitarristen Uwe Engelhardt. "Ich freue mich wirklich sehr, dass die Band zugunsten unseres Fördervereins auf ihre Gage verzichtet hat", sagte die FUoKK-Vorsitzende Admira Knoll, die verriet, dass das Geld in laufende Projekte fließen soll.

Zurück